Seite auswählen
Heute erhielten wir einen Brief mit einem „Eintragungsantrag“ in ein „regionales Branchenbuch im Internet“ mit der Bitte, unsere Unternehmensdaten zu überprüfen und den Antrag bis zu einem bestimmten Termin zurück zu senden. Was von der Farbsymbolik aussieht wie ein Schreiben der Deutschen Post AG, entpuppt sich bei näherem Hinsehen als ein Vertrag, der zur Zahlung von 2.376,- Euro netto verpflichtet. Dann mit der Unterschrift – so steht es im Kleingedruckten – schließt man einen zweijährigen Vertrag mit der J. Kerler Verlag GmbH für einen teuren Basiseintrag im Online-Branchenbuch. Trotz der Hinweise, dass „keine kommerzielle Verbindung zwischen Deutsche Telekom, Gelbe Seiten, DeTe Medien etc.“ besteht, riecht die Vorgehensweise – unserer Meinung nach – nach Abzocke. Wer nicht genau liest, ist schnell sein Geld los.
Unser Tipp: Sofort in den Papierkorb!

Achtung: Das unverfänglich wirkende Schreiben ist ein Vertrag!

Der Preis findet sich nur im Kleingedruckten.